Details zur Ausschreibung

Titel:
Internationaler Vergleich der kumulierten Regulierungskosten für die chemische I...
Öffentlicher Auftraggeber:
European Commission, DG for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs...
Datum der Veröffentlichung im TED:
10/12/2015
Frist für den Eingang von Angeboten:
29/01/2016
Status:
Geschlossen
Der Schlusstermin für den Dokumenten-Download dieser Ausschreibung ist überschritten. Der Dokumenten-Download ist nicht möglich Der Schlusstermin für den Dokumenten-Download dieser Ausschreibung ist überschritten. Der Dokumenten-Download ist nicht möglich
Informationen
488/PP/GRO/SME/15/F/S121.
Internationaler Vergleich der kumulierten Regulierungskosten für die chemische Industrie - Überlegungen zu Wettbewerbsfähigkeitsfragen der Branche.
Das Ziel dieser Studie besteht in der Bewertung der kumulierten Regulierungskosten, die Chemikalienunternehmen zu tragen haben, die in Ländern tätig sind, bei denen es sich um die internationalen Hauptwettbewerber der EU handelt, und im Vergleich dieser Kosten mit denjenigen, die von in der EU tätigen Chemikalienunternehmen getragen werden. Insbesondere soll im Rahmen der Studie Folgendes durchgeführt werden:— Analyse der allgemeinen Kostenstrukturen der internationalen Hauptwettbewerber und Vergleich dieser mit der chemischen Industrie in der EU,— Ermittlung der maßgeblichen chemikalienbezogenen Rechtsvorschriften in ausgewählten Drittländern und qualitative Bewertung der sich daraus ergebenden kumulierten Kosteneffekte im Vergleich zu den kumulierten Kosten aufgrund der chemikalienbezogenen Rechtsvorschriften in der EU,— Durchführung von Fallstudien in Bezug auf die Kosteneffekte der wichtigsten chemikalienbezogenen Rechtsvorschriften in ausgewählten Drittländern mit dem Ziel, sie ebenfalls in quantitativer Hinsicht mit den Kosten zu vergleichen, die durch chemikalienbezogene Rechtsvorschriften in der EU entstehen, und ihre potenziellen Auswirkungen auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit von EU-Chemikalienunternehmen zu bewerten,— Validierung der Studienergebnisse mit maßgeblichen Interessenträgern.Im Rahmen der Studie sollen die kumulierten Kosteneffekte aufgrund der chemikalienbezogenen Rechtsvorschriften in China, den Vereinigten Staaten und einem durch den Auftragnehmer vorzuschlagenden Drittland aus der folgenden Liste analysiert werden: Brasilien, Indien, Japan und Südkorea. Der Berater ermittelt und analysiert die geltenden Rechtsvorschriften unabhängig von der Ebene, auf der sie gesetzlich verfügt wurden, d. h. sowohl auf zentraler/föderaler Ebene als auch auf regionaler Ebene. Die Studie umfasst alle einschlägigen Teilbranchen der chemischen Industrie und die chemikalienbezogenen Rechtsvorschriften mit direkten oder indirekten Kosteneffekten. Der Auftragnehmer stellt eine geeignete Grundlage für die Vorbereitung einer in der Zukunft durchzuführende Wettbewerbsanalyse bereit.
Dienstleistungsaufträge
Offenes Verfahren
Geschlossen
Ausgewählt
Nicht verfügbar
Abschnitte
10/12/2015 00:00
29/01/2016 23:59
29/01/2016 23:59
10/02/2016 15:00
Lose Die Ausschreibung ist nicht in Lose unterteilt.
Bekanntmachungen
Referenz Bekanntmachungstyp Veröffentlichungsdatum
2015/S 239-433381 Auftragsbekanntmachung 10/12/2015 00:00