Details zur Ausschreibung

Titel:
Immobilienkomplex der Europäischen Kommission in Brüssel - Projekt Loi 130
Öffentlicher Auftraggeber:
European Commission, Office for Infrastructure and Logistics in Brussels (OIB)
Starttermin:
27/03/2018
Frist für den Eingang von Angeboten:
14/11/2018
Status:
Geschlossen
Informationen
OIB.02/CO/2017/062/783
Immobilienkomplex der Europäischen Kommission in Brüssel - Projekt Loi 130
Die Europäische Kommission organisiert einen internationalen beschränkten interdisziplinären Architekturwettbewerb in zwei Phasen für den Bau eines Gebäudekomplexes „Project Loi 130" in Brüssel. Der Wettbewerb steht Bewerbern offen, die über die Schlüsselkompetenzen (Architektur, Landschaftsarchitektur, Gebäudetechnik und Statik) verfügen. Das Projekt befindet sich im „Europäischen Viertel“ in Brüssel. Das Gelände hat eine ungefähre Größe von 24 000 m2. Ziel des Projektwettbewerbs ist es, das Gelände zu einem effizienten Gebäudekomplex für die Europäische Kommission mit einer ungefähren, oberirdischen Bruttogeschossfläche zwischen 175 000 – 190 000 m2 zu sanieren. Der gemischt genutzte Gebäudekomplex sollte Büroflächen für mindestens 5.250 Mitarbeiter, Konferenzeinrichtungen, zwei Kinderbetreuungseinrichtungen, das Besucherzentrum der Kommission, Einzelhandelseinrichtungen, einen Parkplatz und einen neuen Eingang zur U-Bahn-Station Maelbeek bieten. Weitere Informationen können den Wettbewerbsbestimmungen und ihren Anhängen entnommen werden.
Dienstleistungsaufträge
Wettbewerb
Geschlossen
Ausgewählt
Nicht verfügbar
Abschnitte
27/03/2018 00:00
14/11/2018 23:59
04/05/2018 17:30
Lose Die Ausschreibung ist nicht in Lose unterteilt.
Bekanntmachungen
Referenz Bekanntmachungstyp Veröffentlichungsdatum
2018/S 060-131598
Auftragsbekanntmachung
27/03/2018 04:00