Details zur Ausschreibung

Titel:
Helpdesks für internationales geistiges Eigentum von KMUs
Öffentlicher Auftraggeber:
European Innovation Council and Small and Medium-sizedEnterprisesExecutive Agenc...
Datum der Veröffentlichung im TED:
10/03/2018
Frist für den Eingang von Angeboten:
23/04/2018
Status:
Geschlossen
Informationen
EASME/COSME/2018/002
Helpdesks für internationales geistiges Eigentum von KMUs
Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um ein offenes Verfahren für den Abschluss von 3 Dienstleistungsverträgen. Die einzelnen Dienstleistungsverträge umfassen den Betrieb von Helpdesks für das internationale geistige Eigentum (International Intellectual Property/IP) unter Berücksichtigung der spezifischen geografischen Vorgaben, und zwar: Los 1: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China. Los 2: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien. Los 3: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika. Das allgemeine Ziel der internationalen IP-Helpdesks ist es, an der Internationalisierung der europäischen KMUs beizutragen. Hierzu soll den KMUs Expertenberatung zum Thema Schutz und Stärkung der jeweiligen IP in oder in Verbindung mit China, Süd-West-Asien und Lateinamerika bereitgestellt werden. Die Dienstleistungen der internationalen IP-Helpdesks streben eine Verbesserung der Aufklärung, des Managements und des Schutzes der IP-Assets durch europäische KMUs, die auf Absatzmärkten, die unter den Rahmen der diversen Dienstleistungsverträge fallen, tätig sind oder planen, dort tätig werden, an. Die vom Auftragnehmer auszuführenden Arbeiten sind aus Abschnitt 1 der Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
Dienstleistungsaufträge
Offenes Verfahren
Geschlossen
Ausgewählt
alle Lose
Öffentlicher Auftrag
https://ec.europa.eu/easme/en
Teilnahmebedingungen
Siehe die in Abschnitt I.3 angegebene Internetadresse.
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Abschnitte
10/03/2018 00:00
23/04/2018 11:00
24/04/2018 10:30
Lose
Losnummer Titel Beschreibung
Los 1
Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China
Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um ein offenes Verfahren für den Abschluss von 3 Dienstleistungsverträgen. Die einzelnen Dienstleistungsverträge umfassen den Betrieb von Helpdesks für das internationale geistige Eigentum (International Intellectual Property/IP) unter Berücksichtigung der spezifischen geografischen Vorgaben, und zwar: Los 1: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China. Los 2: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien. Los 3: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika. Das allgemeine Ziel des Loses 1 — Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China ist es, an der Internationalisierung der europäischen KMUs beizutragen. Hierzu soll den KMUs Expertenberatung zum Thema Schutz und Stärkung der jeweiligen IP in oder in Verbindung mit China bereitgestellt werden. Die Dienstleistungen des Europäischen Helpdesks betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China streben eine Verbesserung der Aufklärung, des Managements und des Schutzes der IP-Assets durch europäische KMUs, die auf Absatzmärkten in Festlandchina, Hongkong, Macau und Taiwan tätig sind oder planen, dort tätig werden, an. Die vom Auftragnehmer auszuführenden Arbeiten sind aus Abschnitt 1 der Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
Los 2
Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien
Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um ein offenes Verfahren für den Abschluss von 3 Dienstleistungsverträgen. Die einzelnen Dienstleistungsverträge umfassen den Betrieb von Helpdesks für das internationale geistige Eigentum (International Intellectual Property/IP) unter Berücksichtigung der spezifischen geografischen Vorgaben, und zwar: Los 1: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China. Los 2: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien. Los 3: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika. Das allgemeine Ziel des Loses 2 — Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien ist es, an der Internationalisierung der europäischen KMUs beizutragen. Hierzu soll den KMUs Expertenberatung zum Thema Schutz und Stärkung der jeweiligen IP in oder in Verbindung mit Süd-West-Asien bereitgestellt werden. Die Dienstleistungen des Europäischen Helpdesks betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien streben eine Verbesserung der Aufklärung, des Managements und des Schutzes der IP-Assets durch europäische KMUs, die auf Absatzmärkten in Brunei, Kambodscha, Indonesien, Lao, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam. tätig sind oder planen, dort tätig werden, an. Die vom Auftragnehmer auszuführenden Arbeiten sind aus Abschnitt 1 der Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
Los 3
Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika
Bei dieser Ausschreibung handelt es sich um ein offenes Verfahren für den Abschluss von 3 Dienstleistungsverträgen. Die einzelnen Dienstleistungsverträge umfassen den Betrieb von Helpdesks für das internationale geistige Eigentum (International Intellectual Property/IP) unter Berücksichtigung der spezifischen geografischen Vorgaben, und zwar: Los 1: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für China. Los 2: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Süd-West-Asien. Los 3: Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika. Das allgemeine Ziel des Loses 3 — Europäischer Helpdesk betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika ist es, an der Internationalisierung der europäischen KMUs beizutragen. Hierzu soll den KMUs Expertenberatung zum Thema Schutz und Stärkung der jeweiligen IP in oder in Verbindung mit Lateinamerika bereitgestellt werden. Die Dienstleistungen des Europäischen Helpdesks betreffend Rechte an geistigem Eigentum (IPR) für Lateinamerika streben eine Verbesserung der Aufklärung, des Managements und des Schutzes der IP-Assets durch europäische KMUs, die auf Absatzmärkten in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Uruguay und Venezuela tätig sind oder planen, dort tätig werden, an. Die vom Auftragnehmer auszuführenden Arbeiten sind aus Abschnitt 1 der Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
Bekanntmachungen
Referenz Bekanntmachungstyp Veröffentlichungsdatum
2018/S 049-106969
Auftragsbekanntmachung
10/03/2018 00:00