Details zur Ausschreibung

Titel:
Rahmenvertrag für Dienstleistungen im Bereich Analyse, Bewertung und Politikentw...
Öffentlicher Auftraggeber:
European Commission, DG ENV+CLIMA
Datum der Veröffentlichung im TED:
04/04/2012
Frist für den Eingang von Angeboten:
22/05/2012
Status:
Geschlossen
Informationen
CLIMA.C.2/FRA/2012/0006
Rahmenvertrag für Dienstleistungen im Bereich Analyse, Bewertung und Politikentwicklung in Bezug auf klimarelevante Auswirkungen von leichten Nutzfahrzeugen.
Verordnung (EG) Nr. 443/2009 (CO2 aus PKW) gibt das kurzfristige Ziel von 130 g CO2/km vor, dass von Herstellern von Personenkraftwagen bis 2015 erreicht werden soll, wobei die Anlaufphase 2012 beginnt. Ein langfristiges Ziel von 95 g CO2/km wurde für 2020 vorgegeben. Verordnung (EU) Nr. 510/2011 (CO2 aus leichten Nutzfahrzeugen) gibt einen Zielwert von 175 g CO2/km vor, der von Herstellern kleiner Nutzfahrzeuge bis 2017 erreicht werden soll. Ein langfristiges Ziel von 147 g CO2/km wurde für 2020 vorgegeben.Mehrere Durchführungsmaßnahmen wurden anschließend verabschiedet, um verschiedene Elemente dieser Verordnungen umzusetzen.Artikel 13 Absatz 5 der Verordnung (EG) Nr. 443/2009 fordert, dass verschiedene Emissionsziele und Ausnahmen für Hersteller kleiner Stückzahlen and Nischenhersteller mit folgenden Zielen geprüft werden sollen:— Modalitäten festzulegen, um bis zum Jahr 2020 ein langfristiges Ziel von 95 g CO2/km auf kosteneffiziente Weise zu erreichen und— die Aspekte der Umsetzung des Ziels, einschließlich der Emissionsüberschreitungsabgabe, festzulegen.Gleichzeitig legt Artikel 13 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 510/2011 ähnliche Anforderungen fest und fordert die Bestätigung der Erreichbarkeit des Ziels.Die Kommission nimmt derzeit eine Überarbeitung der Verordnungen (EG) Nr. 443/2009 (CO2 aus PKW) und (EU) 510/2011 (CO2 aus leichten Nutzfahrzeugen) vor, die bis Ende 2012 abgeschlossen werden sollte. Gegebenfalls ist punktuelle Unterstützung in Bezug auf das Annahmeverfahren im Europäischen Parlament und im Rat erforderlich. Weitere Unterstützung wird ggf. in Bezug auf die Umsetzung oder Überwachung benötigt, die erforderlich ist oder werden kann. Anforderungen können zudem in Verbindung mit der weiteren Entwicklung politischer Maßnahmen entstehen. Beispielsweise können Anschlussprüfungen der Gesetzgebung erforderlich werden, die Notwendigkeit der Beachtung einer möglichen Interaktion zwischen der Gesetzgebung für leichte Nutzfahrzeuge und zukünftiger Strategien für Schwerlastfahrzeuge bzw. zukünftiger Maßnahmen bezüglich Zweirädern oder Quads.Dieses Regelwerk und die politischen Maßnahmen sollen voraussichtlich regelmäßig geprüft werden, um neue wissenschaftliche Informationen einzubeziehen. Zusätzlich muss auch die EU-Politik regelmäßig geprüft werden, um ihre Effektivität und die korrekte Umsetzung zu bewerten, und zwar insbesondere in Bezug auf das Erreichen der EU-Ziele in Verbindung mit dem Klimawandel. Die erfolgreichen Bieter sollen Dienstleistungen im Zusammenhang mit den folgenden Aufgabenstellungen erbringen:1) analytische Unterstützung in Bezug auf klimarelevante Emissionen von Fahrzeugen und den Energielebenszyklus, speziell in Bezug auf CO2;2) Analyse spezieller Aspekte der aktuellen CO2-bezogenen EU-Gesetzgebung für Straßenfahrzeuge und deren Durchführungsmaßnahmen sowie Aspekten, die ggf. einer Änderung unterworfen werden; 3) Technologien, Kosten, Vorteile, Kosteneffektivität, Lieferungseinschränkungen, Preisaufschläge, andere wirtschaftliche Auswirkungen und weitere Implikationen von Maßnahmen zur Reduzierung klimarelevanter Emissionen von Fahrzeugen;4) Einblicke in letzte Änderungen auf dem Fahrzeugmarkt, bezogen auf die Entwicklung in den Fahrzeugsegmenten, bereitgestellte Ausrüstung, Kosten, technische Aspekte, Angebot der Hersteller, Vorlieben der Verbraucher, Auswirkungen auf klimarelevante Emissionen; 5) Analyse und Bewertung hinsichtlich wahrscheinlicher Änderungen bei technischen Aspekten, Markttrends, Entwicklungen bei Verbrauchernachfrage und Herstellerangebot; 6) Unterstützung für die Entwicklung politischer Maßnahmen bezüglich Emissionen und energiebezogene Kennzeichnung von Fahrzeugen bei Verkauf und Umsetzung der relevanten EU-Gesetzgebung;7) Beratung zu Themen, die sich auf die Emissionen konventioneller Luftschadstoffe von Fahrzeugen und ihre Zusammenwirkung mit klimarelevanten Emissionen beziehen;8) technische und...
Dienstleistungsaufträge
Offenes Verfahren
Geschlossen
Ausgewählt
Nicht verfügbar
Abschnitte
04/04/2012 00:00
Nicht verfügbar
11/05/2012 23:59
14/05/2012 00:00
22/05/2012 23:59
04/06/2012 00:00
Lose Die Ausschreibung ist nicht in Lose unterteilt.
Bekanntmachungen
Referenz Notice type Veröffentlichungsdatum
2012/S 66-106926 Auftragsbekanntmachung 04/04/2012 00:00