Details zur Ausschreibung

Titel:
Kennzeichnungsstudie zur Bestimmung der Ursachen für die Sterblichkeit von Kabel...
Öffentlicher Auftraggeber:
European Innovation Council and Small and Medium-sized EnterprisesExecutive Agen...
Datum der Veröffentlichung im TED:
28/05/2015
Frist für den Eingang von Angeboten:
07/07/2015
Status:
Geschlossen
Der Schlusstermin für den Dokumenten-Download dieser Ausschreibung ist überschritten. Der Dokumenten-Download ist nicht möglich Der Schlusstermin für den Dokumenten-Download dieser Ausschreibung ist überschritten. Der Dokumenten-Download ist nicht möglich
Informationen
EASME/EMFF/2015/010.
Kennzeichnungsstudie zur Bestimmung der Ursachen für die Sterblichkeit von Kabeljau in der Irischen See.
Die EASME beabsichtigt den Abschluss eines Dienstleistungsvertrags, dessen Hauptziel die Verbesserung des Kenntnisstands im Hinblick auf die Verbreitung und die Migration des Kabeljaubestands (Gadus morhua) in der Irischen See (ICES-Gebiet VIIa) sowie dessen Populationsdynamik ist. Die Bieter werden aufgefordert, eine Methodik für ein groß angelegtes herkömmliches Kennzeichnungsprogramm bereitzustellen sowie dieses anschließend umzusetzen. Der Schwerpunkt des Programms soll auf der Irischen See liegen; es soll jedoch eine gute räumliche Abdeckung und Verbindung zu benachbarten Kabeljaubeständen bieten, damit ein vollständiges Bild der Sterblichkeit, Migrationsmuster und relevanten Informationen geliefert wird, um die Populationsdynamik dieses Bestands besser zu verstehen. Es wird erwartet, dass dieses Projekt eine Laufzeit von 3 Jahren hat und die Bewertung des Bestands unterstützt sowie einen Beitrag zu dessen künftiger Verwaltung im Rahmen eines mehrjährigen Plans leistet.Die spezifischen Ziele der Studie lauten wie folgt:a) Analyse der Bewegungen und Migrationsmuster von Kabeljau in der Irischen See und den benachbarten Gebieten;b) Ermittlung des Ausmaßes der Vermischung von Kabeljaupopulationen in der Irischen See und den benachbarten Gebieten, insbesondere dem Clyde-Gebiet und dem Nordkanal, und Bestimmung der Südgrenze des Bestands. Es wird erforderlich sein, zu bestimmen, ob eine Vermischung mit den Beständen aus dem Westen Schottlands und der Keltischen See stattfindet, wie vom Internationalen Rat für Meeresforschung (International Council for the Exploration of the Sea — ICES) beschrieben;c) Ermittlung und Analyse des Einflusses von Umwelt- oder anderen Faktoren und Parametern auf die Bewegungen und Migrationsmuster von Kabeljau;d) Schätzung der Wachstums- und Populationsstruktur des in der Irischen See ansässigen Kabeljaubestandes;e) Bestimmung der fischereibezogenen Sterblichkeit des Kabeljaubestands in der Irischen See und möglicherweise anderer dorschartiger Bestände in dem Gebiet und Ermittlung der Wichtigkeit dieser Information für die Bewertung des Bestands;f) Bereitstellung von verwaltungstechnischer Beratung im Hinblick auf Punkte, die bei einem mehrjährigen Verwaltungsplan zu berücksichtigen sind.Bei Vertragsende hat der Auftragnehmer eine Beschreibung der Biologie, Struktur und Funktionsweise des Kabeljaubestands in der Irischen See zu liefern, in der soweit möglich die wichtigsten Ursachen für die Sterblichkeit, die Grenzen des Bestands und die Vermischung mit anderen Beständen bezeichnet werden. Der Auftragnehmer wird aufgefordert, ausgehend von den im Rahmen der GFP aufgeführten Zielen Empfehlungen für die Verwaltung des Bestands abzugeben.
Dienstleistungsaufträge
Offenes Verfahren
Geschlossen
Ausgewählt
Nicht verfügbar
Abschnitte
28/05/2015 00:00
Nicht verfügbar
07/07/2015 23:59
14/07/2015 00:00
Lose Die Ausschreibung ist nicht in Lose unterteilt.
Bekanntmachungen
Referenz Bekanntmachungstyp Veröffentlichungsdatum
2015/S 101-183482
Auftragsbekanntmachung
28/05/2015 00:00