Details zur Ausschreibung

Titel:
Wissenschaftliche Analyse und Beratung zur Geschlechtergleichstellung in der EU.
Öffentlicher Auftraggeber:
European Commission, DG Justice and Consumers (JUST)
Datum der Veröffentlichung im TED:
22/08/2015
Frist für den Eingang von Angeboten:
03/11/2015
Status:
Geschlossen
Informationen
JUST/2015/RGEN/PR/EQUA/0088.
Wissenschaftliche Analyse und Beratung zur Geschlechtergleichstellung in der EU.
Allgemeines Ziel des Auftrags ist es, durch zuverlässige, unabhängige und strikte wissenschaftliche Unterstützung und Beratung der Europäischen Kommission zur Verbesserung der Analyse und Entwicklung politischer Maßnahmen zur Geschlechtergleichstellung auf europäischer Ebene beizutragen. Der Auftrag soll die Wissensgrundlagen der Kommission, einschließlich ihres länderspezifischen Wissens, stärken, um die Vorbereitung politischer Initiativen und die politische Zusammenarbeit auf europäischer Ebene zu unterstützen.Konkret soll die wissenschaftliche Unterstützung und Beratung die folgenden Themen umfassen:— Geschlechtergleichstellung auf dem Arbeitsmarkt, einschließlich der geschlechtsspezifischen Diskrepanzen hinsichtlich Bezahlung, Arbeitszeit und Beschäftigung,— Work-Life-Balance,— Armut, soziale Eingliederung und soziale Sicherheit, einschließlich Rentensystemen, aus geschlechtsspezifischer Perspektive,— Geschlechtergleichstellung bei Entscheidungsprozessen,— geschlechtsbezogene Gewalt, einschließlich Gewalt in der Partnerschaft, sexueller Gewalt, Gewalt und Belästigung im Internet, sexueller Gewalt und schädlicher Praktiken und Gewalt im Namen der „Ehre“,— Gleichstellung der Geschlechter in und durch Bildung und Ausbildung,— horizontale Themen, wie Gender Mainstreaming, Aufstellung öffentlicher Haushalte unter geschlechtsspezifischen Gesichtspunkten (Gender Budgeting), geschlechtsspezifische Stereotypen oder die Rolle von Männern bei der Geschlechtergleichstellung,— Statistiken zu Geschlechtergleichstellung und geschlechtsbezogener Gewalt.
Dienstleistungsaufträge
Offenes Verfahren
Geschlossen
Ausgewählt
Öffentlicher Auftrag
Nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen
Siehe Ausschreibungsunterlagen.
Zum Nachweis ihrer finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (d. h. im Falle eines gemeinsamen Angebots der kombinierten Leistungsfähigkeit aller Mitglieder des Konsortiums und der angegebenen Subunternehmer) müssen die Bieter belegen, dass ihr konsolidierter Jahresumsatz 300 000 EUR (Durchschnitt der letzten 3 Jahre) übersteigt.Die folgenden Nachweise sind vorzulegen:— ausgefüllte „Vereinfachte Bilanz“ und „Vereinfachte Gewinn-und-Verlust-Rechnung“ für die letzten 3 Jahre,— Kopie der Gewinn-und-Verlust-Rechnung sowie der Bilanz für die letzten 3 abgeschlossenen Jahre,— ersatzweise geeignete Bankerklärungen,— gegebenenfalls Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung.Falls ein Bieter aus einem außergewöhnlichen Grund, den der öffentliche Auftraggeber als hinreichend erachtet, 1 oder mehrere der vorstehend genannten Dokumente nicht einreichen kann, kann er seine wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit auch durch andere Dokumente nachweisen, welche der öffentliche Auftraggeber für geeignet hält. In jedem Fall ist der öffentliche Auftraggeber von dem außergewöhnlichen Grund und seiner Begründung in dem Angebot wenigstens in Kenntnis zu setzen. Die Kommission behält sich das Recht vor, ein Ersatzdokument einzufordern, anhand dessen die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bieters überprüft werden kann.
Siehe oben.
A. Kriterien für die Bieter:Die Bieter müssen folgende Kriterien erfüllen:Jedes einzelne Teammitglied, das für andere Aufgaben als die Ausführung von Büro- oder Verwaltungsarbeiten verantwortlich ist, muss über Folgendes verfügen:a) umfangreiche Erfahrung in den Bereichen der Analyse und Bewertung politischer Maßnahmen und nachweisliche Erfahrung von mindestens 4 Jahren im Bereich Geschlechtergleichstellung auf nationaler oder europäischer Ebene;b) gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift.Folgende Auswahlkriterien müssen von den Teammitgliedern gemeinsam erfüllt werden:a) nachweisliche Fachkompetenz und Sprachkenntnisse, die alle EU-Mitgliedstaaten abdecken;b) nachweisliche Fachkompetenz, wissenschaftliche Kenntnisse und akademische Erfahrung von mindestens 5 Jahren in den folgenden Bereichen:— Arbeitsmarktthemen, einschließlich der Teilnahme von Frauen am Arbeitsleben, des geschlechtsspezifischen Lohngefälles und der Vereinbarkeit von Beruf, Privatleben und Familie,— soziale Sicherheit/soziale Eingliederung,— geschlechtsbezogene Gewalt, einschließlich rechtlichen Fachwissens, medizinischen/psychologischen Fachwissens und Fachwissens zu Statistiken über Gewalt, unter Abdeckung verschiedener Formen von Gewalt, einschließlich Gewalt in der Partnerschaft, sexueller Gewalt, Gewalt und Belästigung im Internet, sexueller Gewalt und schädlicher Praktiken und Gewalt im Namen der „Ehre“,— Geschlechtergleichgewicht bei Entscheidungsprozessen, unter Abdeckung unterschiedlicher Bereiche (wirtschaftliche Entscheidungsprozesse, politische Entscheidungsprozesse usw.),— Geschlecht und Bildung,— Statistik und Ökonometrie;c) sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Erleichterung der Kommunikation mit der Kommission;d) umfassende Planungs- und Organisationsfähigkeiten sowie die Fähigkeit, Zusammenkünfte zu moderieren;e) nachweisliche Fähigkeit, eine geeignete Organisationsstruktur zur Durchführung aller erforderlichen Aufgaben einzurichten, einschließlich nachweislicher Fähigkeit zur Bewältigung der administrativen, logistischen und finanziellen Aspekte. Als Grundlage für die Bewertung dieses Kriteriums zieht die Kommission unter anderem eine Aufstellung vergleichbarer früherer Aktivitäten des Bewerbers heran;f) nachweisliche Fähigkeit, eine ausreichende Zahl an Experten zu mobilisieren, und die Fähigkeit, auf ausreichende thematische Kompetenz und Sprachkenntnisse zurückzugreifen, um sich auf einfache Art und Weise Zugang zu den für die Durchführung der geforderten Aufgaben notwendigen Informationen zu verschaffen und diese zu sammeln. Die Bewertung dieses Kriteriums durch die Kommission erfolgt auf der Grundlage einer Aufstellung von Lebensläufen, einer Tätigkeitsbeschreibung des Bieters und einer Aufzählung der einschlägigen Behörden, Institutionen, Strukturen usw., auf die der Bieter zurückgreifen kann, und der Netzwerke, die er im weiteren Verlauf aktivieren kann;g) nachweisliche Fähigkeit, sich Zugang zu den Diensten anderer Fachkräfte und kompetenter Akteure, wie zum Beispiel eines Redakteurs mit einem geeigneten Bildungsabschluss, zu verschaffen; Englischkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, die durch die Lebensläufe nachzuweisen sind.B. Nachweise:Zur Erfüllung der oben genannten Kriterien sind die folgenden Nachweise vorzulegen:1. Zusammen mit ihrem Angebot müssen die Bieter einen ausführlichen Lebenslauf von jedem Teammitglied/Experten einreichen, das/der für die Ausführung der Arbeit verantwortlich ist; hierzu gehören auch Angaben zum Bildungsweg, akademische Grade und Abschlüsse, Berufserfahrung, Forschungsarbeit, Veröffentlichungen und Sprachkenntnisse. Die Lebensläufe sind vorzugsweise gemäß der Empfehlung der Kommission vom 11.3.2002 über ein gemeinsames europäisches Muster für Lebensläufe vorzulegen, siehe ABl. L 79, 22.3.2002, S. 66;2. Verzeichnis der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten gleichartigen Dienstleistungen samt Auftragswerten, Zeiträumen und Fristen sowie öffentlichen oder privaten Empfängern der erbrachten Dienstleistungen, zusammen mit von den öffentlichen oder privaten Auftraggebern ausgestellten oder unterzeichneten Bescheinigungen; sind derartige Bescheinigungen nicht erhältlich, so ist eine einfache Erklärung des Dienstleisters zulässig, aus der hervorgeht, dass er die Leistung erbracht hat;3. Teil des Auftrags, den der Dienstleister als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt. Unterauftragnehmer müssen eine Absichtserklärung einreichen, aus der ihre Bereitschaft hervorgeht, die im Angebot vorgesehene Dienstleistung im Einklang mit den vorliegenden Ausschreibungsunterlagen zu erbringen.
Siehe oben.
Abschnitte
22/08/2015 00:00
27/10/2015 23:59
03/11/2015 12:00
06/11/2015 10:30
Lose Die Ausschreibung ist nicht in Lose unterteilt.
Bekanntmachungen
Referenz Notice type Veröffentlichungsdatum
2015/S 162-295671 Auftragsbekanntmachung 22/08/2015 00:00